Unbenanntes Dokument
deutsch | english
home | impressum
aktuell | arbeiten | profil | jobs | kontakt
Hektik Network
Bauten | Innenraum | Design und Lichtinstallationen | Gutachten/Studien/Wettbewerbe

Institut für Landeskunde im Saarland

Wettbewerb für das staatliche Konservatorium

 

Die Hülle des denkmalgeschützten Gebäudes wird saniert und komplett in seiner ursprünglichen Form wieder hergestellt. Lediglich die neuen Eingänge werden formal modifiziert und heben sich in angemesener Weise entsprechend der neuen Nutzung als repräsentative staatliche Institution von ihrer ursprünglichen Forma ab.

In das Innere der beiden Gebäudeteile - im folgenden als Längs- und Kopfbau beeichnet - werden die neuen Funktionen losgelöst von der Hülle neu eingestellt, wobei die bestehenden Decken erhalten bleiben. Dadurch ist die Geschichte der Industriekultur als Thema überall im Alltäglichen räumlich erfahrbar.

Die neu eingezogenen Deckenebenen bleiben auf Distanz zur äußeren Fassadenhülle, wobei der Zwischenraum als Luftraum die bestehenden Industriefragmente auf unterschiedlichen Ebenen, wie in der Perspektive dargestellt, erlebbar werden lässt (Kranwagen, Deckentragwerk und Gebäudehülle).

Der 2-geschossige Längsbau enthält die Büroarbeitsplätze, Werkstätten und die Werkhalle. Diese sind in eingestellten Raumkuben untergebracht und je nach funktionaler Zuweisung abgedeckelt. In den "Zwischenräumen" wurden die restlichen Funktionen mit Blick bis zu dencharakteristischen  frei einsehbaren Dachträgern eingefügt. In dieser neuen Raumfolge befinden sich Bibliothek, Altertümersammlung, Seminarräume und das Instittut für Landeskunde.

 

 

 


Sie befinden sich hier : arbeiten  >  Gutachten/Studien/Wettbewerbe  >  Institut f. Landeskunde Saarland  >  
© 2008 Index Architekten | Alle Rechte beim Betreiber